Guides

Bild der Guides der Dialog im Dunkeln-Ausstellung Mexiko mit DSE-Gründer Andreas Heinecke und José Macías, Master-Trainer von DSE und Geschäftsführer von DiD Mexiko

Dialog im Dunkeln ist ein soziales Unternehmen und die Guides und Trainer*innen an den weltweiten Veranstaltungsorten von Dialog im Dunkeln sind blinde oder sehbehinderte Menschen. Sie führen die Besucher*innen durch die Ausstellungen und bieten ein fantasievolles, lehrreiches und unterhaltsames Erlebnis. Von der anfänglichen Desorientierung bis zur Freude darüber, die Welt mit den übrigen Sinnen wahrzunehmen, sorgen die blinden Guides dafür, dass sich die Besucher*innen während ihres Ausstellungsrundgangs wohl und sicher fühlen.

Wir glauben, dass die Möglichkeit, in der Ausstellung zu arbeiten, blinde Menschen stärkt, da sie sich ihrer vielfältigen Fähigkeiten, ihres Wertes, ihrer Persönlichkeit und Energie bewusst werden. Guides, die für eine unserer Ausstellungen arbeiten, nehmen dies als Chance wahr, Arbeitslosigkeit und dem Gefühl der Einschränkung durch eine erfüllende Arbeit in einem sozialen Kontext entgegenzuwirken.

In vielen Fällen waren unsere Guides bereits in anderen Positionen tätig, bevor sie erblindet sind. Sie schließen sich Dialog im Dunkeln an, weil sie an unsere Mission glauben und stolz sind, einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung für Inklusion und Vielfalt zu leisten. In anderen Fällen haben die Guides zuvor noch nie gearbeitet, manchmal haben sie nicht einmal eine höhere Ausbildung erhalten. Für sie ist es ein langer Weg von einem*r passiven Empfänger*in von Fürsorge und Hilfe zu einem*r aktiven Mitwirkenden in der Gesellschaft. Die Bewerber*innen für die Positionen als Guides durchlaufen einen sorgfältigen Auswahlprozess. Wenn sie über das Potenzial verfügen, eine positive Einstellung, Orientierungsvermögen, Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten zu entwickeln, erhalten sie ein intensives Training, das sie optimal auf ihre neuen Aufgaben vorbereitet.